Verlobung – Wie verlobt man sich und ab wann ist man verlobt?

Verlobung

Verlobung 2017 – Verlobt man sich heutzutage überhaupt noch?

Die Antwort hierauf ist ja und nein. Ja, man verlobt sich noch – Nein, man verlobt sich nicht mehr wie noch zu Omas Zeiten.

 

 

Die Verlobung ist einer der unzähligen Hochzeitsbräuche, die Du >hier< in meinem Beitrag über die Tradition der Hochzeitsbräuche nachlesen kannst

Vor einigen Jahrzehnten diente eine Verlobung noch dazu, der Welt zu zeigen, dass die Frau jetzt dem Mann „gehört“ (heute nicht mehr denkbar). Außerdem gab die Phase der Verlobung, die etwa sechs Monate bis zu einem Jahr dauerte, den Brautleuten die Möglichkeit für eine Hochzeit zu sparen. Denn früher wie heute waren Hochzeiten vor allem eins: Teuer.

Auch konnten sich während der Zeit der Verlobung Drittpersonen melden, die noch ein Hühnchen mit der Braut oder dem Bräutigam in Spe zu rupfen hatten. Zum Beispiel konnten sich Ex-Freundinnen des Bräutigams melden, die vielleicht ungewollt von ihm schwanger waren oder schon Kinder hatten. Es konnten sich aber auch Männer melden, die eine Affäre mit der Braut gehabt hatten – das war das Worst Case Szenario für die Braut. War die Braut nämlich keine Jungfrau mehr und konnte der Bräutigam es nachweisen, konnte er die Verlobung ohne Strafe lösen. Ja, das ist richtig: Ohne Strafe.

Heutzutage kann man Verlobungen eingehen und lösen so oft wie man will und es wird nichts passieren, vor nicht allzu vielen Jahren jedoch, musste der Mann, wenn er die Verlobung „grundlos“ löst, der Frau einen gewissen Betrag Geld bezahlen, weil er Schande über sie gebracht hatte. Ja… so war das damals.

Heute ist das zum Glück alles anders und eine Verlobung dient meistens nur noch dazu, um den Brautleuten Zeit dafür zu geben, sich auf ihre Hochzeit vorzubereiten.

 

 

Warum soll ich mich also verloben?

Die Frage, warum man sich heutzutage noch verloben und nicht gleich heiraten sollte, kann man nicht allgemeingültig beantworten. Jeder tickt schließlich anders. Manche finden es vielleicht einfach schön verlobt zu sein und genießen die Zeit.

Man muss individuell klären, was man mag und was nicht. Man sollte dabei nur nicht vergessen, dass Verlobungen auch in der Jetztzeit einige Vorteile mit sich bringen: Man hat Zeit Familie und Freunden von einer bevorstehenden Hochzeit zu berichten. Das macht vieles rund um die Planung einfacher und die ganze Sache wirkt nicht so überstürzt.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass eine Hochzeit zwar meist wunderschön ist, aber auch verdammt anstrengend. Deshalb ist es nicht schlecht, etwas Vorlaufzeit zu haben, in der man sich in aller Ruhe mit dem auseinandersetzen kann, was da auf einen zukommt.

Auch wenn es nicht mehr so extrem ist, wie beispielsweise noch vor 50 Jahren, so zeigt doch eine Verlobung heute immer noch an, dass ein Paar es ernst meint. Kommt es vielleicht mal zu einem großen Streit, einem wirklich sehr großen Streit, so groß, dass von Trennung die Rede ist, kann eine Verlobung helfen. – Es ist statistisch erwiesen, dass Paare, die nicht nur zusammen, sondern verlobt sind, eine prozentual höhere Wahrscheinlichkeit haben, auch in schweren Krisen zueinander zu stehen. Ähnlich verhält es sich übrigens mit Ehepaaren.

Mein weiß also nie, wie einem eine Verlobung im Zweifel nutzen kann.

 

 

Wann ist ein guter Zeitpunkt, um mich zu verloben?

Gute Frage, nächste Frage. Nein, Spaß beiseite: Diese Frage ist äußerst schwer zu beantworten, weil es hier kein allgemeingültiges Rezept gibt. Man kann nur immer wieder sagen, dass jeder Mensch verschieden ist. Darüber hinaus sind nicht nur die Menschen verschieden, sondern auch die Liebe ist von Person zu Person unterschiedlich. Manche Leute verlieben sich schnell und wissen was sie wollen – andere Leute brauchen viel Zeit, sind eher scheu und zögerlich und können sich nicht richtig entscheiden. Das spielt bei der Frage, wann man sich verloben sollte eine wichtige Rolle.

Man(n) sollte versuchen sich in seinen Partner hineinzuversetzen und sich dann selbst die Frage stellen, ob man denkt, dass er/sie bereit für diesen Schritt ist. Dass man selbst bereit ist, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Oder man macht es ganz einfach und spricht das Thema einer möglichen Verlobung und / oder einer möglichen Hochzeit einfach mal offen an. Das wirkt manchmal wahre Wunder und man kann viele Probleme und Unsicherheiten leicht aus dem Weg räumen.

Es gibt also leider keine Faustregel für ein „Wann“. Das ist aber auch kein wirkliches Problem. Wenn zwei Personen sich wirklich lieben, spüren sie wann es so weit ist, dass sie zusammen den nächsten Schritt in ihrer Beziehung gehen können und wollen.

Es ist der Moment, in dem man fühlt, dass es das richtige ist, das nächste Level zu betreten und man auch fühlt, dass der Partner dasselbe denkt, in dem man sich verloben sollte. Dann ist es Zeit für die Verlobung. Nicht früher und nicht später. Denn manchmal kann man auch zu lange auf etwas warten – das sollte man im Hinterkopf behalten.

Ich selbst wollte früher niemals heiraten… bis ich dann eines Tages meine Traumfrau in der Disco traf. Am liebsten hätte ich sie sofort geheiratet, nach 1 Woche ist sie zu mir gezogen, nach 2 Wochen waren wir verlobt und ein Jahr später verheiratet. Das ist nun über 25 Jahre her, unsere Silberhochzeit hatten wir gerade erst. Andere „prüfen“ sich viele Jahre und heiraten dann erst… Es gibt kein Rezept, ob es gut geht. Folgt Eurem Herzen, dann klappt es auch!

 

 

Wie verlobt man sich?

Am besten kommt der Verlobungsantrag oder auch Heiratsantrag von Herzen. Wie wäre es bei einem tollen selbstgekochten Essen bei Euch zu Hause? Vielleicht überall im Schlafzimmer Rosenblätter verteilen und ganz viele Kerzen aufstellen und anzünden (nur ganz kurz unbeaufsichtigt lassen!). Das Zimmer abdunkeln und aus den Kerzen ein Herz formen. Dann führst Du Deine Freundin / Deinen Freund rein und gehst auf die Knie und fragst einfach. Denke Dir im Vorwege eine kurze, aber sehr persönliche Rede aus. Kurze Worte und frage dann am Ende: „Willst Du mich heiraten?“. Viele Ideen findest Du in unserem Beitrag Heiratsantrag und Verlobungs Ideen.

Ab wann ist man verlobt?

Wenn alles gut geht, und sie oder er „Ja“ nach dem Heiratsantrag sagt, dann seid Ihr ab diesem Zeitpunkt verlobt! Jetzt schnell der ganzen Welt diese Neuigkeit bekannt geben. Beziehungsstatus auf Facebook ändern! Aber Achtung… erzählt es zuerst Eurer Familie. Nicht dass die das aus Facebook erfahren 🙂

Ich wünsche Euch ganz viel Glück bei diesem wundervollen Schritt in Eure gemeinsame und glückliche Zukunft.

Als Hochzeits DJ bin ich seit über 25 Jahren spezialisiert auf Hochzeiten. Unzähligen Brautpaaren habe ich schon eine wundervolle Hochzeitsparty bereitet. Wenn auch Du eine solche Traumhochzeit erleben möchtest, dann schau Dir unbedingt unser Traum-Hochzeit-Spezial an!

Meine Hochzeits Checkliste „Hochzeit planen“ könnt Ihr Euch hier gratis runterladen:

***
Holger Korsten – DJ auf Hochzeiten aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + siebzehn =